Allgemein

KTM 790 DUKE – Ein Skalpell für die Landstraße

Die KTM 790 Duke schließt die Lücke zwischen den agilen Einzylinder-Nakeds zwischen 125 und 690 cm³ und der 1290 Super Duke R mit ihrem brachialen V2-Motor. Und natürlich soll die Neuheit mit Reihentwin das beste aus beiden Welten vereinen. „Skalpell“ und „ultimative Landstaßenwaffe“: KTM war in der Beschreibung seiner Produkte schon immer offensiv, und für die KTM 790 Duke bleiben die Österreicher ihrer Linie natürlich treu. Der erste Reihenzweizylinder, der Marke, Kampfname „LC8c“, ist 799 cm³ groß und leistet 105 PS bei 9.000/min. Sein maximales Drehmoment beträgt 86 Nm bei 8.000/min. Mit einem Hubzapfenversatz von 75 Grad betreibt der KTM-Twin…